Ein neues Dach für die Petrikirche

Das Dach der Petrikirche in Landkirchen auf Fehmarn sieht man bereits, wenn man von der Sundbrücke auf die Insel rollt. Aber der Zahn der Zeit hat kräftig daran genagt. Ein Glück, dass es jetzt saniert wird.

Niclas Dürbrook beim Legen des Dachziegels Bild: © Torsten Ewers

Neben dem Kirchenkreis und der Reemtsma-Stiftung hat der Bund einen guten Teil der Kosten übernommen. Nicht zuletzt, weil Ostholsteins Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn sich für die Kirche seit vielen Jahren einsetzt.
Heute sollte Bettina symbolisch die ersten Dachziegeln legen – das fiel wegen Corona leider ins Wasser. Ich bin gerne eingesprungen und habe mir von Pastor Bertolt Kark-Carlson, Architekt Torsten Ewert und den Dachdeckermeistern Wolf den Baufortschritt erklären lassen. Vielen Dank für die Zeit und die großartige Aussicht. Ich freue mich schon auf die offizielle Einweihung, wenn das neue rote Dach weithin sichtbar leuchtet!