Respekt für Regina Poerschs Entscheidung

Regina Poersch hat angekündigt zur Landtagswahl 2022 nicht erneut als Kandidatin im Wahlkreis Plön-Ostholstein anzutreten.


Zur Erklärung der Landtagsabgeordneten Regina Poersch, zur Wahl 2022 im Wahlkreis Plön-Ostholstein nicht wieder anzutreten erklärt Niclas Dürbrook, Kreisvorsitzender der SPD Ostholstein:

„Regina Poersch bleibt dem Wahlkreis bis zur Landtagswahl 2022 glücklicherweise noch über ein Jahr als Abgeordnete erhalten. Darum ist es für ein abschließendes Fazit ihrer langjährigen und erfolgreichen Arbeit viel zu früh. Ihre Entscheidung verdient aber schon jetzt großen Respekt. Politik ist Verantwortung auf Zeit, es gibt ein Leben vor und nach dem Mandat. Regina hinterlässt für mögliche Nachfolgerinnen oder Nachfolger große Fußstapfen, die erst einmal ausgefüllt werden müssen. Die SPD-Kreisverbände Plön und Ostholstein werden sich zeitnah über das Aufstellungsverfahren für eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger verständigen.”